Rheuma-Liga, Arbeitsgemeinschaft Feucht

Bewegung ist das A und O

Gerade wenn Gelenke schmerzen, müssen sie in Bewegung gehalten werden, sonst verschlimmert sich der Zustand. Dies gilt für alle rheumatischen Erkrankungen.

 

Was ist Funktionstraining

Die Deutsche Rheuma-Liga hat ein spezielles Bewegungsprogramm entwickelt und Therapeuten geschult. Das sogenannte Funktionstraining wird seit vielen Jahren mit großem Erfolg angeboten.

„Fordern ohne zu überfordern“

Das Funktionstraining findet entweder als

  • Warmwassergymnastik (Wassertemperatur min. 30° C)

oder / und als

  • Trockengymnastik im Raum – überwiegend auf Hockern

mit verschiedenen Trainingsgeräten statt.

Wie kann ich am Funktionstraining teilnehmen ?

  • Grundlage für die Teilnahme am Funktionstraining ist eine ärztliche Verordnung für Funktionstraining (nicht Rehasport !)
  • diese legen Sie Ihrer Krankenkasse zwecks Genehmigung vor – die Kassen übernehmen i.d.R. einen Kostenanteil für 12 oder 24 Monate –
  • und bringen uns die genehmigte Verordnung mit

In Ausnahmefällen (nach Abklärung) ist eine Teilnahme ggf. auch ohne eine solche kassenseitig genehmigte Verordnung möglich. Es sollte dabei trotzdem eine ärztliche Verordnung / Empfehlung vorliegen.
Die beiden Formen des Funktionstrainings werden regelmäßig (je) einmal pro Woche ausgeübt.
Die Kurse sind fortlaufend (auch während der Ferien) und der Einstieg ist jederzeit möglich.

  • Bitte beachten Sie während der Corona-Pandemie die Seite “Aktuelles” – demzufolge unterliegen die nachfolgenden Angebote bestimmten Vorgaben, darüber hinaus gibt es derzeit ein Angebot für Online-Funktionstraining (zu Hause)